Ergebnisse der Völkerzählung 2011

Dei 14 in Eschen und Nendeln wohnenen ImkerInnen haben insgesamt 204 Völker ausgewintert. Dem gegenüber steht die Zahl von 296 eingewinterten Völkern. Das entspricht einem Winterverlust von 31%. Klar zuviel, wenn wir von einem normalen Winterverlust um 10% ausgehen.

Die Streuung unter den verschiedenen Bienenständen könnte dabei kaum grösser sein: Während der am besten Abschneidende einen Verlust von knapp 5% aufweist, hat der am meisten in Mitleidenschaft Gezogene einen Verlust von 85% zu beklagen.

Die Verluste sind zweierlei Natur: Einerseits das Phänomen Colony Collapse Disorder – leere Kästen bereits im Spätherbst. Anderseits Völker, welche erst im Vorfrühling – nach der Wiederaufnahme des Brutgeschäftes – ihr Ende gefunden haben. Ueber die genauen Gründe darf spekuliert werden.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s